Sonntag, 12. September 2010

Internet(te) Bekanntschaften

...können bisweiligen ganz kurzweilig sein. Zeitvertreibend, lustig, spannend, interessant, überraschend, aufregend, bizarr, kurios, freundschaftlich, lehrreich, reizvoll, erhellend, fesselnd, vielversprechend gar.

Manchmal entwickeln sich echte Freundschaften daraus, manchmal Lieb- und Bekanntschaften, manchmal aber auch nichts. Ja und diese Nichtse sind es, die dann auch völlig sang- und klanglos aus dem Gedächnis verschwinden. Da verbringt man Tage, Wochen, Monate damit, sich innigst und herzlichst auszutauschen, wartet gespannt auf eine Nachricht von ihm, liest freudig und aufgeregt die empfangenen Zeilen und nichts scheint wichtiger als sofort die entsprechende Antwort zu verfassen.

Eigentlich sind es sehr viel Zeit und Muße, die da investiert werden. Aber wenn ich mal so in mich gehe, fällt mir spontan ein, dass mir zu Leuten, zu denen ich ausschließlich ein schriftlichen Kontakt pflegte (aktuelle Fälle mal außen vor; senil bin ich ja noch nicht) nicht mehr allzu viel einfällt. Ja meist nicht mal ein Name! Das geschriebene Wort allein nämlich hat noch kein Gewicht. Es fehlen die Erlebnisse, also das gemeinsame Erleben, Erfahren und Empfinden, die eine Erinnerung ins Gedächtnis protokollieren.

Andererseits; wenn diese realen Erlebnisse nicht statt fanden, gibt es in den meisten Fällen einen guten Grund dafür und dann muss sich die Frage nicht mehr stellen, wie Hinz oder Kunz von vor drei Monaten hieß und welche Krankheiten seine Tante Erna plagten oder warum er seine Abende am liebsten vor der Glotze verbringt, wo es doch "da draußen" so viel zu entdecken gibt.........

Pu, welch' Verschwendung von Zeit und Kapazitäten.

Kommentare:

  1. kann ich nur zum teil mitgehen, da ich seit vielen jahren freunde ausschließlich online habe, in sehr schwierigen situation auch mal telefonieren... treffen sind sehr schwierig, wegen der großen entfernung voneinander und der großen familienorganisation... aber dennoch sind wir uns gegenseitig sehr wichtig und auf schwer nachvollziehbare art, sind wir uns auch sehr nah...liebe grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ok, da muss man vielleicht etwas differenzieren: Ich habe ja ebenfalls einige fast ausschließlich schriftliche Kontakte. Manche Leute trifft man überall wieder. ;) Aber das sind die wenigen, an einer Hand abzählbaren, Kontakte, die sich über Jahre hinweg halten, weil sie erstens von beiden Seiten intensiv gepflegt werden und immerhin die Aussicht besteht, dass man sich im realen Leben ebenso gut verstehen würde. Und hm, der Kontakt beschränkt sich nicht ausschließlich aufs Netz, sondern eher auf alle derzeit verfügbaren Medien.

    PS an Dani: Nochmal vielen Dank für den Kuchen!! :D

    AntwortenLöschen